FOTOGALERIE
PROJEKTE
LINK
HOME
AGENDA
ANGEBOT
WAS - WENN
BERICHTE
TEAM
BEHÖRDE
KIRCHGEMEINDE
Kirchliches Aktuelles


Unsere nächsten Gottesdienste finden statt...

...am Freitag, 19. Januar um 10.15 Uhr, Wochen-Gottesdienst im Haus zur Heimat, Linthal, mit Pfr. Christoph Schneider.

...am Samstag, 20. Januar um 18.00 Uhr, Gottesdienst mit Begrüssund der neuzugezogenen Gemeindeglieder im Kirchgemeindehaus Linthal, Schulhaus-strasse 6A, mit Pfr. Christoph Schneider.

...am Sonntag, 21. Januar um 10.00 Uhr in der Dorfkirche Braunwald, mit Pfr. Christoph Schneider.

...am Sonntag, 28. Januar um 9.30 Uhr in der Reformierten Kirche Luchsingen, mit Pfr. Christoph Schneider.

...am Freitag, 2. Februar um 10.15 Uhr, Wochen-Gottesdienst im Haus zur Heimat, Linthal, mit Pfr. Christoph Schneider.

...am Sonntag, 4. Februar um 9.30 Uhr in der Kirche Betschwanden, mit Pfr. Christoph Schneider.

...am Sonntag, 11. Februar um 9.30 Uhr, Guggen-Gottesdienst in der Reformierten Kirche Linthal, mit Pfr. Christoph Schneider und den Tümpelgumper Linthal.

...am Freitag, 16. Februar um 10.15 Uhr, Wochen-Gottesdienst im Haus zur Heimat, Linthal, mit Pfr. Christoph Schneider.

...am Samstag, 17. Februar um 18.00 Uhr in der Reformierten Kirche Luchsingen, mit Pfr. Christoph Schneider.

...am Sonntag, 18. Februar um 10.00 Uhr in der Dorfkirche Braunwald, mit Pfr. Christoph Schneider. Anschliessend Brotverkauf zu Gunsten Brot für alle.

Wir freuen uns auf Ihre Besuche in unseren Kirchen.

* * * * *

Amtswochen:
Pfr. Christoph Schneider, Betschwanden, Telefon 055 643 14 52 oder 079 435 85 47.

* * * * *

Gespräch mit dem Pfarrer
siehe unter "Was - Wenn"

 


Gottesdienst zur Begrüssung der neuzu-gezogenen Gemeindeglieder
Am Samstag, 20. Januar 2018, 18.00 Uhr, begrüssen wir unsere neuzugezogenen Gemeindeglieder mit einem Gottesdienst im Kirchgemeindehaus Linthal, an der Schulhausstrasse 6A. Anschlissend laden wir alle Besucher herzlich zum gemütlichen Beisammensein bei Zopf und Käse ein.

* * * * * * * * * * *

Schere, Stein, Papier...
Ja, ich weiss. Ein Spiel für Kinder, die es immer und immer - wieder und wieder - wiederholen.
Es gibt einen Gewinner, einen Verlierer. Immer. Nun, das mag für Sie etwas nüchtern klingen, vielleicht sogar einen Hauch Depression an sich haben. Der Jahreswechsel ist eine Zeit in der die Vorhersagen Konjunktur haben. Nur vorhersagen lässt sich nichts. Man kann nur im Nachhinein sagen vorhergesagt zu haben, dass ein gewisses Ereignis eintrifft oder nicht. „Hab ich Dir nicht gesagt, dass...“ Das triumphierende Besserwisser Gesicht aufgesetzt und schon geht’s weiter: „Ich hab das ja gleich gewusst...“. Sie werden verstehen, dass mich solche Zeitgenossen eher verzweifeln lassen. Selbiges gilt für Horoskope etc.: Sie produzieren Ereignisse, sie sagen nichts voraus. In der Welt der Börse wetten manche gleich doppelt: Gleichzeitig auf fallende und steigende Kurse! Sinnvoller erscheint mir ein Brauch zum Jahreswechsel zu sein, der keine lange Tradition hat. Eine Blume, ein Stein, eine Kerze. Nein, kein Spiel, sondern die Aufforderung an sich selbst sich Fragen zu stellen: Wofür bin ich dankbar? Was belastet mich? Was erhoffe ich? Als Christ bewege ich diese Fragen im Gebet.
Keine Vorhersage, sondern eine Zwischen-Bilanz. Darin verborgen, der Ort an dem man sich befindet: Mit allem vor Gott. Auch in diesem Jahr, was begonnen hat.
Gute Gedanken wünscht,
Pfr. Christoph Schneider, Betschwanden

* * * * * * * * * *

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


zur Webseite
Mühle am Diesbachfall

zur Webseite
Zentrumturm Braunwald

 
| CONTACT | COPYRIGHT | IMPRESSUM