FOTOGALERIE
PROJEKTE
LINK
HOME
AGENDA
ANGEBOT
WAS - WENN
BERICHTE
TEAM
BEHÖRDE
KIRCHGEMEINDE
Kirchliches Aktuelles


Unsere nächsten Gottesdienste finden statt...

...am Sonntag, 19. November, um 9.30 Uhr, im Kirchgemeindehaus Linthal mit Pfrn. Beatrice Brügger Schneider, Siebnen.

...am Freitag, 24. November um 10.15 Uhr, Wochen-Gottesdienst im Haus zur Heimat, Linthal, mit Pfr. Christoph Schneider.

...am Sonntag, 26. November - Toten- und Ewigkeitssonntag - Wir gedenken unserer Verstorbenen
- um 10.00 Uhr in der Dorfkirche Braunwald
- um 17.00 Uhr in der Kirche Betschwanden
mit Pfr. Christoph Schneider.

...am Samstag, 2. Dezember, um 18.00 Uhr, in der Reformierten Kirche Luchsingen, mit Pfr. Christoph Schneider. Musikalische Begleitung: Melody Train. Anschliessend Adventsfenstereröffnung, gemütliches Beisammensein vor und in der Kirche.

...am Sonntag, 3. Dezember (1. Advent), um 17.00 Uhr, in der Reformierten Kirche Linthal, Gottesdienst mit Singen bei Kerzenlicht, mit Pfr. Christoph Schneider. Sie wünschen ein Lied aus dem KGB vor Ort und wir werden es singen...

...am Freitag, 8. Dezember um 10.15 Uhr, Wochen-Gottesdienst im Haus zur Heimat, Linthal, mit Pfr. Christoph Schneider.

Wir freuen uns auf Ihre Besuche in unseren Kirchen.

* * * * *

Amtswochen:
Pfr. Christoph Schneider, Betschwanden, Telefon 055 643 14 52 oder 079 435 85 47.

* * * * *

Gespräch mit dem Pfarrer
siehe unter "Was - Wenn"

 


Kerzenziehen im Kirchenzentrum Betschwanden
Wir laden 2017 wieder alle zum Kerzenzie-hen ein und helfen mit bei der Gestaltung der Kerzen. Selbstgebackene Kuchen und Getränke werden in der Kaffeestube angeboten.
Samstag/Sonntag, 18./19. November,  10.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch, 22. November,
13.30 bis 17.00 Uhr
Samstag/Sonntag, 25./26. November,
10.00 bis 17.00 Uhr
Allgemeine Informationen: Marlene Dürst, 079 327 75 33 und Claudia Abart, 079 718 98 60.

* * * * * * * * * * *

Reformation
Dass es eine ständige Reformation der Kirche bräuchte, ist keine reformierte Erfindung. Zuerst wurde der Gedanke in der römischen Kirche formuliert. Das Dumme daran ist nur, dass  sich beide Kirchen nicht unbedingt daran erinnern wollen. Hindert die Eine ihre gesetzlich eng gefasste Struktur, ist die Andere auf Grund ihrer Individualität im grossen Stil dazu nicht in der Lage. Anstelle nun daran zu resignieren, kann die Antwort nur lauten auf regionaler Ebene, in den Kirchgemeinden selber, mit der Reformation weiter zu fahren. Was heisst das? Reformiert sein bedeutet auf einem sehr ausgesetzten Weg unterwegs zu sein: Es liegt am Zusammenspiel zwischen Gottes Wort und der eigenen Verantwortung jedes und jeder Einzelnen. Das ist der Preis reformatorischer Freiheit.  Ein Lehramt, wie es die römisch-katholische Kirche kennt, - sozusagen eine bessere Sicherung des Weges - ist nur in drei Sätzen vorhanden: Allein aus Gnade. Allein die Schrift, Christus allein. Die Anwendung und Auslegung ist individuell. Die Reformierten haben daher nur soviel Profil, wie ihre Mitglieder bereit sind mit ihrer ganzen Existenz „reformiert“ zu denken und zu leben. Bequem ist das nicht. Aber es hält uns lebendig.
Christoph Schneider, Pfarrer KG Grosstal

* * * * * * * * * * * *

Basteln mit Kindern im Kirchenzentrum Betschwanden
Mittwoch, 29. November, 14.00 bis 17.00 Uhr, Kinder der 1. bis 6. Primarklasse der Kirchgemeinde Grosstal (Braunwald bis Leuggelbach), Kosten pro Kind CHF 15.--. Getränke und ein Zvieri sind im Preis inbegriffen. Unsere Leiterin, Brigitte Ender, Liliane Sprüngli und ihre Helferinnen werden die Kinder ins altersgerechte Basteln einführen, sie eventuell unterstützen und für Fragen da sein.
Anmeldung erforderlich bis Mittwoch,  14. November an Liliane Sprüngli, Tel. 055 643 30 24.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


zur Webseite
Mühle am Diesbachfall

zur Webseite
Zentrumturm Braunwald

 
| CONTACT | COPYRIGHT | IMPRESSUM